Wie bringe ich mehr Besucher auf meine Hotelwebseite? Die erfolgreichste Strategie und 5 originelle Beispiele.

“Unser Online-Auftritt steht, aber wie kriegen wir Besucher auf unsere Hotelwebseite?”

Ein Thema, das vor allem in der Hotelbranche erstmal mit jeder Menge Skepsis betrachtet wird.

Image Courtesy Ryoji Iwata Unsplash

Ohne OTAs haben wir keine Chance.“

„Als individuelles Hotel schaffen wir das sowieso nicht.“

„Von SEO hab‘ ich keine Ahnung.“

„Für den ganzen Aufwand hab‘ ich keine Zeit“.

Um es gleich vorwegzunehmen: Hier geht’s nicht um: „da muss ich mich auch irgendwann mal drum kümmern“, sondern um Ihre Existenz als Business.

Wenn Sie mit Ihrem Hotel Erfolg haben möchten, müssen Sie digital gut aufgestellt sein. Daran geht kein Weg vorbei. Wer online nicht gesehen wird, „der existiert nicht“. Hört sich dramatisch an, ist aber so.

Die Webseite ist für Ihr Hotel dabei lediglich der Ausgangspunkt. Hier überzeugen Sie potenzielle Gäste, zu buchen. Wie aber machen Sie Besucher auf Ihr Hotel aufmerksam?

Das ist eigentlich gar nicht so schwer, wäre da nicht die mentale Barriere vieler Hoteliers, das Hotelmarketing eine komplexe und kostspielige Angelegenheit ist.

Um Besucher auf Ihre Hotelwebseite zu ziehen braucht’s lediglich drei Dinge:

Ein Online Auftritt mit Pfiff und Persönlichkeit, den Mut sich zu zeigen und ein wenig Ausdauer.

Die größten Aussichten auf Erfolg haben Sie mit Content Marketing – nützlichen Inhalten, die Sie für Ihre Zielgruppe produzieren und das Gegenteil von aufdringlicher, lauter Werbung.

Wenn wir das Internet nutzen, dann meist, weil wir eine Frage haben, auf die wir eine Antwort möchten. Content oder Inbound Marketing sind Inhalte – informative und/oder unterhaltsame Antworten auf Fragen Ihrer Zielgruppe.

Sie liefern die gewünschte Information und machen so auf sich aufmerksam.

Je hilfreicher und origineller Ihre Inhalte sind, desto größer ist der Eindruck, den Sie hinterlassen.

Veranstalten Sie regelmäßig Hochzeiten in Ihrem Haus? Der „perfekte Guide zur Hochzeitsplanung“ wird an jeder Ecke angeboten, aber versuchen Sie’s doch mal mit diesen brennenden Fragen einer jeden Braut:

  • „Was mach ich mit meinem Brautkleid nach der Hochzeit?“
  • „Wie bleibt mein Brautstrauß in der Sommerhitze frisch?“
  • „Wie halte ich Tante Anni davon ab, auf der Feier mit Onkel Herbert zu streiten?“

Diese Informationen verpacken Sie dann in ansprechende Formate zum Runterladen oder zum Lesen auf Ihrer Website:

  • Ein witziger Ratgeber was man aus dem Material eines Brautkleids alles herstellen kreieren kann,
  • eine Check-List rund ums Thema Hochzeits-Blumen,
  • oder ein Blogpost mit psychologischen Tricks….

Texte und Inhalte, die die Persönlichkeit und die Marke Ihres Hotels widerspiegeln und sich von der breiten Masse abheben.

..

Zwei Dinge sollten Sie beachten: Die Themen sollten sich genau um die Fragen drehen, auf die Ihre Wunsch- und Lieblingsgäste Antworten suchen und die entsprechenden Keywords enthalten. (die Begriffe und Worte, die Benutzer in die Suchmaschine eingeben)

Glücklicherweise haben sich auch die Suchmaschinen stetig weiterentwickelt und das Einbinden von Keywords in Texte ist um einiges leichter geworden. Vor allem bei Google spielen „hilfreiche Inhalte“ beim Ranking eine immer größere Rolle.

Wie finden Sie die „richtigen“ Keywords? Hier ein guter Post von Impulse, der das ganz einfach erklärt.

Und vergessen Sie nicht, Ihre Beiträge auf den sozialen Netzwerken zu erwähnen und darüber zu sprechen! Treffen Sie Ihre Lieblingsgäste dort, wo sie sich am liebsten aufhalten und teilen Sie fleißig. Wenn Sie dranbleiben, sehen Sie schon bald Erfolge.

Ihre Zielgruppe fühlt sich angesprochen und verstanden und das Interesse steigt. Besucher halten sich länger auf Ihrer Website auf, Ihr Ranking verbessert sich und Sie werden leichter und öfter gefunden. Das hat mehr Traffic zur Folge, was sich in mehr Buchungen und mehr Umsatz niederschlägt.

Hört sich zu einfach an?

Wenn Sie sich erstmal hinsetzen, um ihren ersten Blogpost zu schreiben, werden Sie merken, dass da doch ein ganzes Stück Arbeit drinsteckt. Die gute Nachricht ist, je öfter Sie es machen, desto schneller geht’s von der Hand!

Und wenn die anfängliche Hürde erstmal genommen ist, kann Marketing richtig Spaß machen und dabei kommen dann oft ganz wunderbare Ideen raus:

Schauen Sie selbst:

5 originelle Ideen, mit denen Hotels
auf sich aufmerksam machen:

Ein tolles Angebot

Manchmal reicht schon ein ungewöhnliches Angebot, um Interesse zu wecken.

Wie beim Wellness Hotel Fast in Österreich. Eines Ihrer Angebote ist das Waldbaden. Eine Art Meditation im Wald, um die Heilkräfte der Natur freizusetzen. Ein faszinierendes Konzept, das ursprünglich aus Japan stammt.

Hotel Fast hat sich als Wellness Hotel positioniert und zieht mit diesem Angebot sofort alle Blicke auf sich. Außerdem bietet es einen tollen Blog mit viel Wissenswertem zum Thema Naturverbundenheit, Wellness und Gesundheit.  Gehören Sie zu dieser Zielgruppe, dann wissen Sie, sobald Sie auf der Website landen: “Hier bin ich richtig.”

Journalisten neugierig machen und in die Presse kommen:

Die Schulz Hotels haben das fabelhaft hingekriegt. Auf der Homepage ganz unten unter „Presse-Stimmen“ ist zu sehen, dass sie bereits in der „Zeit“, der „AHGZ“ und der Süddeutschen Zeitung erwähnt wurden.

Journalisten lieben gute Stories und sind ständig auf der Suche nach Material.

Außergewöhnlich, mitreißend, lustig, erstaunlich oder exklusiv – Hauptsache eine Geschichte, die aufhorchen lässt.

Und natürlich können Sie auch als Experte auftreten und wertvolle Information zu einem ganz bestimmten Thema liefern….

Nutzen Sie Marken-Namen und setzen Sie Ihr Hotel in Szene 

Eine wundervolle Idee hatte auch das Hotel Imperial in Wien. Wien steht für die Wiener Philharmoniker, Walzer und die Staats-Oper. Alles Begriffe, die sofort wundervolle Vorstellungen und Bilder hervorrufen. So lässt das Hotel Imperial eine der Solistinnen des Wiener Staatsballetts zur Walzer-Musik durchs Hotel tanzen und die Räumlichkeiten vorstellen.

Ein Video, das wunderschön all das zusammenfasst, wofür das Imperial steht…

Machen Sie aus Gewohntem etwas Besonderes

Events in der Stadt und Umgebung sind natürlich ein gutes Thema, aber auch hier zählt – anders sein. Statt die üblichen touristischen Orte und Veranstaltungen zu besprechen, plaudern Sie mit Ihren Lieblingsgästen ein wenig aus dem Nähkästchen:

  • „Wer ist zurzeit zu Besuch in Berlin.“
  • „Welche skurrilen Museen gibt es in Sonnenstadt?“
  • „Haben Sie schon mal unter der alten Eiche am Dorfplatz gesessen?“,

und dann eine richtig gute Geschichte dazu erzählen….

Oder wie wär’s mit dieser Idee? Bekannte Persönlichkeiten der Stadt zu einem Stammtisch mit Gästen einladen und Themen diskutieren, die Ihre Zielgruppe interessieren? Stellen Sie ein Treffen von Menschen mit den unterschiedlichsten Backgrounds zusammen und führen Sie interessante Diskussionen.

Gewähren Sie einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen   

Selbst das vornehme Ritz Carlton erlaubt jetzt einen Blick hinter seine Kulissen. Die Videos zeigen, dass auch hier „nur mit Wasser gekocht wird“ und geben dem Betrachter das Gefühl, das Ritz nun ein wenig besser „zu kennen“. Das Resultat? Weniger Unnahbarkeit, mehr Nähe und schon rückt man ein Stückchen näher ran. Eine erste Verbindung ist geknüpft…

Laden Sie interessante Menschen zu sich ein  

Olaf Seibecke hat damit seinem Lindenhof und Gotha zu Bekanntheit verholfen. Fast täglich in den sozialen Netzwerken vertreten ist er ein Name in der Hotellerie, den jeder kennt. Mit einem schier unendlichen Vorrat und kreative Ideen schafft er es, den Lindenhof und Gotha im Gespräch zu halten. Er lädt regelmäßig bekannte Namen aus Film, Fernsehen und Fußball ein und unterhält sich in lockerer Talk-Runde.

Lindenhof Gotha Facebook Schnappschuss - Symbol dafür wie man mit Events mehr Besucher auf seine Hotelwebseite zieht

Es muss ja nicht unbedingt ein Promi sein, aber ein Mensch, mit dem sich interessant diskutieren lässt und ein tolles Thema haben einen ähnlichen Effekt.

Insider Tipps

 Damit kriegen Sie jeden.

Wir alle wollen „authentische Erlebnisse“ haben und „die Menschen“ hinter der Vorzeige-Fassade treffen.

Tipps zu Ihren Lieblingstreffs, Restaurants oder einer ganz besonderen Bar sind in den Augen Ihrer Gäste Gold wert.

Das Problem ist natürlich, wenn zu viel Menschen davon wissen, der Geheimtipp ganz schnell keiner mehr ist..

Aber es reicht ja oft schon, dem anderen das Gefühl zu vermitteln, dass es hier etwas ganz Besonderes gibt. Wenn Sie Ihren Wunschgast in den Mittelpunkt dieser Überlegungen stellen, dann kommen bestimmt ganz schnell ein paar tolle Ideen, was ihm oder ihr Freude machen würde.

An Partnerschaften und Freundschaften muss man arbeiten – an denen mit potenziellen Gästen auch!

Wenn Sie regelmäßig guten Content hochladen, dann werden Sie gefunden, denn Suchmaschinen wollen nur eins: Ihren Nutzern hochwertige Inhalte bieten.

Jeder Beitrag, den Sie hochladen, hilft Ihnen, dabei mehr Menschen zu erreichen. Mit den richtigen Inhalten können Sie Ihre Zielgruppe zur Fangemeinde machen, und danach ist Verkaufen gar nicht mehr so schwer

Die Mühe lohnt sich.

Sie möchten auch gerne ein paar Tipps für tolle Inhalte auf Ihrer Hotelwebseite?

Aber gerne!