Wie Sie – trotz Personalmangel –
motivierte Fachkräfte für Ihr Hotel anziehen.

Sie suchen händeringend gute Fachkräfte für Ihr Hotel? Mit einer überzeugenden Stellenausschreibung sind Sie der Konkurrenz bereits einen Riesen-Schritt voraus.

Hier zeige ich Ihnen, welche Fehler Sie bei Ihrer Stellenanzeige vermeiden sollten und warum die „über uns“ Seite für Bewerber so wichtig ist.       

Das kann doch alles nicht wahr sein!“ heulte meine Hotel-Kollegin vor kurzem
völlig entnervt.

Erst der Lockdown, dann die ganzen Vorschriften und nun kommen die Gäste,
und ich kann nicht zusagen, weil ich kein Personal habe“
.

Dabei zahlen wir übertariflich und hatten immer ein nettes Team!“

Mmmmh, zeig‘ mal her, was du in deiner Anzeige geschrieben hast“.

„Ahhhaaaa….“

Photo courtesy magnet me/Unsplash

Die meisten Stellenanzeigen für Hotel-Fachkräfte haben zwei entscheidende Fehler:

Die Anzeige besteht aus nichtssagenden Aufzählungen und einer
überdimensional langen Liste an Anforderungen.

Der Kandidat erfährt kaum etwas über den potenziellen Arbeitgeber.

Es ist schwierig, gute Fachkräfte in der Hotellerie zu finden und dafür gibt es gute Gründe. Aber noch gibt es Fachkräfte …. und wenn Sie Ihre Stellenanzeige entsprechend formulieren, könnten Sie eines der glücklichen Hotels sein, das die richtigen Leute für ein Klasse-Team anzieht …

… denn, die Stelle ausschreiben und mit einem wir bieten angenehmes Arbeiten in netter Umgebung zu versehen, reicht nicht.

Bewerber haben die Wahl und vor allem jetzt, wo eine ganze Branche verzweifelt nach guten Leuten sucht….

Eine einladende, sympathische Stellenanzeige hat aber auch für Sie viele Vorteile:

Je genauer Sie sich überlegen, wen Sie möchten und wie Sie diesen Menschen erfolgreich ansprechen, desto besser das Ergebnis:

  • Sie ziehen nicht irgendwen an, sondern Ihren Wunschkandidaten
  • Sie verschwenden keine Zeit mit Interviews unqualifizierter Bewerber
  • Ihr Wunschkandidat passt ins Team
  • Die Chancen für eine langfristige Zusammenarbeit erhöhen sich
  • Ein eingespieltes Team macht das Arbeiten leichter und es bleibt mehr Zeit für die Gäste
  • Die Gästezufriedenheit nimmt zu und der Umsatz steigt

.

Bewerber suchen in einer Stellenanzeige
Antworten auf diese fünf Fragen:

Frage 1: Wer sind Sie   

Hier posten die meisten Hotels eine Zusammenfassung Ihres Hotelprodukts – Lage, Anzahl der Zimmer, Restaurants.

Aber stellen Sie sich Ihren Bewerbern doch erstmal vor. Mit ein wenig Persönlichkeit und Herzlichkeit haben Sie sofort die Aufmerksamkeit Ihrer Leser.

Ein schönes Beispiel ist das „Madison“ in Hamburg. Als Arbeitgeber hat es sich gleich sehr anziehend in Szene gesetzt:

Im MADISON Hotel Hamburg finden Sie nicht nur spannende Aufgaben und den Hafen direkt vor der Nase:

Bei uns können Sie sich vor allem auf ein herzliches und persönliches Miteinander freuen! Denn Wohlfühlen wird bei uns großgeschrieben – für die Gäste genauso wie für unsere Mitarbeiter. Kein Wunder, dass das MADISON für viele unserer Stammgäste ein zweites Zuhause ist. Und für Sie vielleicht schon bald der schönste Arbeitsplatz der Welt.

Wir schließen keine anonymen Verträge, sondern gehen echte Verbindungen ein. Wir streben nach langfristigen Beziehungen mit offenen und fairen Gesprächen ….“

Ein paar Sätze und das Hotel hat informativ und super sympathisch zusammengefasst, was es als Arbeitgeber ausmacht.

Frage 2: Wen suchen Sie    

Empfangsmitarbeiter, Küchenchef?

Auch hier gilt – ein wenig mehr als die nackten Tatsachen und Sie sehen gleich viel bessere Ergebnisse:

Die Stellenanzeige des Wirtshauses Mocking im „Rolling Pin“ macht’s schon in der Überschrift klar: Hier wird jemand gesucht, der Spaß am Beruf hat und bereit in einem netten schwungvollen Team zu arbeiten.

„Chef de Rang “Der vielseitige Teamplayer” 

“Wir suchen begeisterungsfähige Madln und Buam, für eine Saison- oder Jahresanstellung in unserem Wirtshaus, direkt am Fuße der weltbekannten Streif in Kitzbühel.

Wir lieben was wir machen und geben Tag für Tag unser Bestes, um unseren Gästen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. 

Lass auch du dich von unserem nachhaltigen und regional orientierten Konzept mitreißen und flieg ab sofort mit den Mockingbirds…..“

Frage 3: Was erwarten Sie

Wir erwarten“ sollten sie schon mal auf keinen Fall schreiben, denn das kommt nicht so gut an, bei einem Austausch auf Augenhöhe…

Fehlende Wertschätzung steht auf Platz 2 der Gründe für einen Jobwechsel im Gastgewerbe.

https://www.tageskarte.io/fileadmin/Banner/Studie_von_Gronda_Oktober_2019.pdf

Das wünschen wir uns von Ihnen“, „Wir stellen uns vor“ oder einfach nur: „Ihr Profil“ empfinden mögliche Bewerber als viel respektvoller und höflicher.

„Unsere Anforderungen“ ist außerdem der Punkt, der sich in vielen Stellenanzeigen eher wie ein Wunschkonzert anhört – Der Ideal-Kandidat sollte am liebsten ein Genie auf allen Gebieten sein, so nach dem Motto:

„Wir suchen jungen, dynamischen Macher um die 25, mit 50 Jahren Erfahrung und abgeschlossenem Studium in Kommunikation und Betriebswirtschaftslehre.“ 😉

Listen Sie die vier oder fünf Punkte, die Ihnen am wichtigsten sind und lassen Sie die Aussagen, die Sie an anderer Stelle in Ihrer Anzeige machen für sich selbst sprechen.

Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Kommunikationsbereitschaft – das sind Begriffe, die Sie in fast jeder Stellenzeige sehen. Aufgelistet und ohne Zusammenhang sagen diese Worte dem Leser aber nichts.

Beschreiben Sie Ihrem Wunschkandidaten, was Sie sich vorstellen:

“Wir suchen Menschen, die offen und hilfsbereit sind und in unser Team passen”.

 “Sie wissen ja selbst, wie hektisch es manchmal in unserer Branche zugeht. Wenn Sie sich also nicht von jedem Windstoß umhauen lassen, dann würden wir Sie gerne kennenlernen.”

“Wenn sich alle regelmäßig austauschen, dann wird es einfacher, entspannter und macht mehr Spaß! Wir suchen Leute, die Kommunikation auf Augenhöhe schätzen.”

  

Frage 4: Was bieten Sie

Viele Stellenangebote starten standardmäßig mit: „Wir bieten leistungsgerechte Bezahlung“.

Echt jetzt? Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, sie werden doch keine Stelle anbieten und nicht gerecht dafür zahlen, oder?

Und wie definiere ich als Bewerber, was Sie unter Leistung und gerecht verstehen?

Wenn Sie in Ihrer Anzeige keine Angaben zum Gehalt machen möchten, haben Sie noch eine andere Möglichkeit, potenzielle Bewerber zu beeindrucken.

Hier ein paar Beispiele verschiedener Hotels, die Ihre Kandidaten mit Vorteilen und Benefits umwerben:

  • Spezielle Rabatte für Familie und Freunde
  • Sportangebote
  • Ein freier Extra-Tag pro Monat
  • Geregelte Arbeitsstunden
  • 13tes Monatsgehalt
  • Persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Besuch des Fitness Studios
  • Kostenlose Unterkunft/Verpflegung

Ein Hotel bietet seinen Service-Fachkräften sogar einmal die Woche eine Rückenmassage an.

Mit ein wenig Kreativität und Humor bringen Sie Ihre Bewerber zum Hinsehen und Schmunzeln und stellen Nähe her.

Photo courtesy agentur-jungesherz.de

Frage 5: Wie kann ich mich bewerben

Hier braucht Ihr Wunschkandidat eine klare Anleitung, wie er Sie erreichen und ansprechen kann:

Durch eine Online-Bewerbung mit dem entsprechenden Link.

Mithilfe einer Direkt-Bewerbung und Angabe Ihrer E-Mail-Adresse

In welchem Format die Bewerbung erfolgen sollte.  (PDF-Dokument, maximale Anzahl der Seiten und andere Bedingungen)

Jetzt hat Ihr Bewerber alle praktischen Informationen zur ausgeschriebenen Stelle und sein Interesse ist geweckt. Im nächsten Schritt möchte er mehr über Ihr Hotel und Sie als Arbeitgeber erfahren und besucht die

Über Uns Seite

Neben der Startseite ist dies die wichtigste und am häufigsten besuchte Seite Ihrer Website.

* Das ist die Seite, die Ihrer Hotel-Marke ein Gesicht gibt.

* Die Menschen hinter dem Hotel zeigt.

* Einen ersten Einblick in die Unternehmenskultur gibt.

* Die zeigt, für welche Werte sie stehen.

* Das klappt am besten, wenn Sie ganz authentisch mit Ihren Lesern sprechen:

* Über Ihre Vision für das Hotel

* Wofür Sie stehen

* Was Sie ausmacht

* Warum Sie machen, was Sie machen

Stellen Sie Ihr Team mit Schwung und Persönlichkeit vor.

Erzählen Sie Ihre Unternehmensgeschichte. Wie sind Sie dorthin gekommen, wo Sie jetzt sind? Welche Schwierigkeiten und Erfolge gab es auf dem Weg? Erzählen Sie ehrlich und unterhaltsam. Ihre Leser sollten mitfühlen – das verbindet und schafft Vertrauen.

Das interessiert übrigens auch Ihre Gäste, und wenn Sie es richtig anstellen, können Sie die neu entstandene Wertschätzung für die Hotellerie für sich nutzen..

Sie können dem Thema „Personalwesen“ auch eine separate Seite auf Ihrer Website widmen.

Ein großartiges Beispiel wie das aussehen könnte ist der Europäische Hof in Heidelberg.

Auf den „Karriere-Seiten“ stellt das Hotel das Team vor, erklärt die Vision und Unternehmens-Philosophie des Europäischen Hof und der Leser erfährt, dass dieses Unternehmen den Fair Job Hotels angehört. Es gibt eine Seite mit offenen Stellen und einen Blog, in dem unter anderem die Erfolge der Auszubildenen gewürdigt werden.

Hier erkennen Bewerber auf einen Blick, dass die Mitarbeiter in diesem Hotel ein geschätzter und wichtiger Teil des Unternehmens sind.

Ein weiteres inspirierendes (englisch-sprachiges) Beispiel ist die Personal-Seite“ der Virgin Hotels.

Bei Virgin werden keine Positionen besetzt, sondern ein ganz bestimmter Typ Mensch gesucht:

Individualisten, die gut zusammenarbeiten,

die Herausforderungen und Veränderungen annehmen,

die angstfrei, Entscheidungen treffen und

die aus Fehlern lernen.

Leute mit Leidenschaft, die aufrichtig und unverstellt sind, hinterfragen und Neues ausprobieren.

Ein anderes Beispiel sind die Kimpton Hotels:

Kimpton’s Botschaft: Du zählst. Wir wollen dich nicht verbiegen. Du hast was zu sagen und wir hören dich. Was du tust macht einen Unterschied – Du! machst einen Unterschied. Bei uns kannst du wachsen und weiterkommen.

Das ist die Wertschätzung, nach der Fachkräfte suchen und mit der Sie begeistern.

Sie erinnern sich an den Link und die Umfrage unter Frage 3?

Wertschätzung steht auf Platz 2 der Dinge, die sich Fachkräfte von Ihrem Arbeitgeber wünschen, gleich nach einem angemessenen Gehalt und noch vor besseren Arbeitszeiten …

.

Sie hätten auch gerne ein paar Tipps dazu, wie Sie mehr Gäste anziehen?

Aber gerne!

.