Passen Sie auf, was Sie sagen. Ihr Erfolg im Hotelmarketing hängt von Ihren Worten (und Texten) ab. 

Erfolgreiches Hotelmarketing hat viel damit zu tun, was Sie sagen, und wie Sie es sagen.

Wenn Besucher die Texte auf Ihrer Hotel-Website lesen, muss was rüberkommen.

Ihre Worte müssen etwas bewirken.

Und trotzdem bleibt’s auf den meisten Hotel-Websites bei dem Motto:

“Ein Bild sagt mehr als tausend Worte”…

Aber wie gut funktioniert das noch, wenn sich Ihr Gast bereits 6 ähnliche Hotel-Websites angeschaut hat? Das menschliche Gehirn kann Bilder generell zwar schneller und leichter abrufen als Texte, aber das hier funktioniert noch besser:

Unsere Vorstellungskraft. Haben wir uns erstmal eine Sache in allen Farben und Details ausgemalt, bleibt sie uns viel lebendiger und länger im Gedächtnis.

Small green frog with red eyes and legs, peeping out from between two palm leaves - symbolic for storytelling in hotelmarketing

“Vor kurzem war ich zur Jubiläumsfeier einer bekannten Zoohandlung in einem grossen Hotel eingeladen. Und was sehe ich als ich die Tür zu einem der Ausstellungsräume öffne? Irgendwie müssen sie aus einem der 
riesigen Aquarien entwischt sein –  An die zwanzig grasgrüne Laubfrösche, alle mit einem winzigen, weißen
Tüllröckchen bekleidet, hüpften übermütig durch die Gegend!”

Ist natürlich frei erfunden, aber sahen Sie die Frösche vor sich, wie sie elegant durcheinander gesprungen sind?

Mussten Sie sich vielleicht sogar ein kleines Lächeln verkneifen?

Gut! Ich hatte Ihre volle Aufmerksamkeit

…und die wollen Sie auch für Ihr Hotel – ausschließlich und ungeteilt …

…denn, wenn Sie die nicht haben, ist Ihr Besucher ganz schnell wieder weg und schaut sich anderweitig um…

Wie Sie das schaffen?

Mit einem Internetauftritt, in dem Ihre (Hotel)Persönlichkeit rüberkommt.

Ihr Wunschgast muss eine Verbindung spüren, wenn er Ihre Website besucht und das Gefühl haben, „Hier bin ich richtig, die ticken so ähnlich wie ich, die verstehen mich!“

Worte helfen Ihnen, Hotelzimmer zu verkaufen – und lassen Ihr Hotel herausstehen.

Denn Sie zeigen Ihrem Besucher, dass Ihr Hotel
ein-ma-lig ist.

Ein Hotelerlebnis wie bei Ihnen,
GIBT es nur bei IHNEN.

Und wir sprechen hier nicht von Einrichtung und Service Angeboten. Die haben viele andere Hotels in ähnlicher Form auch. Wir reden von Ihrem Hotelerlebnis und davon, wie Ihr Team Gastfreundschaft ausdrückt. Das lässt sich nicht kopieren und ist so individuell wie die Menschen, die daran beteiligt sind.

Und das muss Ihr künftiger Gast sofort erkennen. Leere Phrasen und die immer gleichen Hotelbeschreibungen machen Sie lediglich zu einem Hotel unter vielen.

Sprechen Sie nicht von Ihrem Hotelprodukt, sondern stellen Sie Ihre Gäste in den Mittelpunkt Ihrer Website und Ihres Hotelmarketing.

Menschen kaufen keine Produkte.

Menschen kaufen Dinge, die ihnen nützlich sind oder ihnen ein gutes Gefühl geben.

Schau’n wir uns doch mal ein paar Beispiele an:

Gestern las‘ ich doch tatsächlich diesen Satz auf einer Hotel-Website:

“Bei uns steht der Gast im Mittelpunkt.” Ernsthaft, jetzt?

Ja, wer sollte denn sonst dort stehen? Und warum muss das auch noch extra erwähnt werden? Man könnte ja fast das Gefühl bekommen, da stimmt was nicht…

Ok, ich übertreibe ein wenig, aber lassen Sie mich erklären.

Durch “Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt“, möchten Sie natürlich herzliche Gastfreundschaft ausdrücken und vermitteln, dass hier nette Gastgeber sind.

Das Problem ist nur, dass solche Floskeln selten Eindruck machen.

Hier ein schönes Beispiel wie’s besser geht:

Der Rohrmooserhof in Österreich begrüßt seine Gäste mit diesem Slogan:

Herzerfrischend gut gehen lassen“.
Das kommt doch schon ganz anderes rüber, oder?

Hier noch ein paar typische Phrasen, die auf (zu) vielen Hotel-Webseiten stehen:

“Freuen Sie sich auf unseren aufmerksamen Service”,

“Entspannen Sie sich in unserer schönen Spa”,

“Genießen Sie unser exklusives 3-Gänge-Menü. “

Was fühlen Sie, wenn Sie diese Worte lesen? Setzen Sie sich soeben etwas gerader hin? Sind Sie neugierig geworden?

Oder unterdrücken Sie ein Gähnen, weil Sie diese nichtssagenden Sprüche schon so oft gelesen haben?

Und was passiert, wenn Sie das hier sehen?

„Charmant, flink und aufmerksam – Manche Gäste glauben, wir können Gedanken lesen…“

 „Eine Stunde in unsrer Spa und Sie haben das Gefühl, Sie waren 3 Wochen in Urlaub!“

 „Exklusiv, entspannt und so lecker, dass Sie gar nicht mehr aufstehen wollen“

Worte haben eine viel größere Wirkung als die meisten Menschen glauben.

  • Sie befeuern die Vorstellungskraft
  • Erzeugen innere Bilder
  • Aktivieren die Sinne
  • Beeinflussen die Wahrnehmung
  • Rufen Gefühle hervor und
  • lenken unsere Sichtweise in die verschiedene Richtungen

Ich muss gestehen, das Thema fasziniert mich seit Jahren, und Sprach-Wissenschaftler finden immer mehr spannende Details heraus.

Wir teilen also viel mehr als Informationen und Fakten, sondern lösen mit unsern Worten fast immer auch Bilder und Emotionen im anderen aus.

„Stellen Sie sich jetzt bitte auf keinen Fall einen pinkfarbenen Elefanten vor.“

Seh’n Sie, wahrscheinlich sehen Sie diesen Elefanten jetzt in allen Details vor Ihrem geistigen Auge.. 🙂

Wussten Sie, dass Worte sogar unsere Geschmackssinne beeinflussen?

Wenn Sie das Wort hausgemacht” auf einem Menü lesen oder einen Satz wie, “Genießen Sie Oma Hilde’s berühmten Apfelkuchen”, verändert dies Ihre Wahrnehmung und … beeinflusst Ihren Geschmack. Sie erwarten, dass es besser schmeckt und meistens tut’s das dann auch … ganz subjektiv gesehen…

Witziges Wirtshausschild an Steinwand mit den Worten Kuchen macht nicht dick, es zieht nur die Falten glatt. Zum Facelifting hier entlang

Foto courtesy: Brigitte Winklhofer

Frischgebackenes Brot“ oder aromatisch duftender Kaffee sind Begriffe, die Ihr Gehirn sofort mit guten Düften und Gefühlen wie „angenehm“, „lecker“ und „entspannt“ in Verbindung bringt.

Kleine Veränderungen in der Wortwahl können starke Emotionen hervorrufen und Menschen begeistern.

Hier sind 4 starke Wörter, die im Leser sofort etwas auslösen:

Vorstellen

„Stell dir vor!“

Drei kleine Worte mit erstaunlichem Effekt. Sobald wir sie hören, wird unsere Vorstellungskraft aktiviert. Auf einmal ist alles möglich – schließlich stellen wir uns es ja „nur vor“.

Das Gute daran: Mit einem Satz bauen Sie gedankliche Barrieren ab und bringen die Fantasie Ihrer Besucher auf Touren. Die können sich plötzlich in allen Farben ausmalen, wie toll … (hier den gewünschten Gedanken einsetzen) ….. sein wird.

Du/Sie

Damit haben Sie sofort die volle Aufmerksamkeit Ihres Lesers. Er (oder sie) fühlt sich direkt angesprochen und horcht auf. Es geht um ihn (oder sie) und das ist wichtig.

Menschen sind an Dingen interessiert, die ihnen Annehmlichkeiten und Freude bringen.

Sprechen Sie ihren Gast direkt an und er wird Ihnen GUT zuhören.

Weil

Sie möchten jemanden davon überzeugen, etwas für Sie zu tun? Benutzen Sie das Wörtchen „weil“, und die Chancen eine Zustimmung zu erhalten sind soeben drastisch angestiegen.

Kennen Sie Robert Cialdini?, Professor Emeritus für Psychologie und Marketing und Autor mehrerer Bestseller. Cialdini hat viele Jahre lang studiert, was Menschen überzeugt und welche Faktoren sie dabei beeinflussen. Wenn wir uns nicht sicher sind oder Zweifel haben sucht unser Verstand nach einer Erklärung.

Das Wörtchen „weil“ bringt uns diese Erklärung.

Das muss keine große Sache sein. Ein ganz Simples: „Hätten Sie was dagegen, wenn ich zuerst gehe? Ich habe einen ganz dringend Termin in 10 Minuten?“ in der Schlange an der Supermarkt Kasse und 99% der Befragten lassen sie vorgehen…

Erinnern

“Erinnern Sie sich?” verbunden mit einem positiven Ereignis, ist ein weiteres Wort, dass sofort etwas in uns auslöst. Es ruft angenehme Gefühle hervor und transportiert ins zurück, in gute Zeiten – Ihr erster großer Erfolg, Ihre erste große Liebe, damals, die Ferien bei der Oma auf dem Land.

Wir erinnern uns leicht und gerne. Das hilft uns eine (positive) Brücke zu bauen, zu dem, was jetzt kommt.

Sie sehen also,

  • WAS Sie auf Ihrer Hotel-Website sagen und WIE Sie es sagen, ist wichtig.
  • Überzeugende Texte helfen Ihnen dabei, Website-Besucher anzuziehen,
  • sich mit Ihren Lieblingsgästen zu verbinden,
  • einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen,
  • und potenzielle Gäste zum Handeln zu bewegen.

Sie sind sich nocht nicht sicher, wie sowas aussehen könnte?

Hier finden Sie Anregungen und Ideen wie’s geht!